Renaissance des Güterbahnhofs Drucken E-Mail

Es tut sich wieder was im Güterbahnhof Offenbach

Seit dem Sommerfahrplan 2005 ist der Güterbahnhof in Offenbach wieder voll in Betrieb. Nicht das der Bahnhof vorher nicht in Betrieb war, doch nun fahren rund um die Uhr die Güterüge in die Gleisgruppe unter der Laska-Brücke. 
clu_gueterbahnhof_1.jpg
Als im Juni das Gleis an der Ladestraße neu verlegt wurde, wurden gleichzeitig Bauarbeiten am Güterbahnhof vorgenommen. So wurden zwei Weichen neu eingebaut. Alte Gleise herausgerissen. Neben der Abstellgruppe wurden neue Sozialräume errichtet. Zum Fahrplanwechsel war dann alles einsatzbereit. Mit dem Fahrplanwechsel hat Offenbach einen Großteil der Aufgaben des ehemaligen Güterbahnhofs in Frankfurt übernommen. Der Güterbahnhof in Frankfurt ist de facto nicht mehr existent. Nun werden die Güterzüge in drei Schichten in Offenbach zusammengestellt und gehen von hier aus auf die Strecke.

Bei unserem Besuch fielen uns Gleise aus der Zeit von 1914 auf. Die Geschichte des Offenbacher Güterbahnhofs ist also mindestens 80 Jahre alt. Andere Relikte der vergangenen Epoche, wie zum Beispiel der Lokschuppen samt Drehscheibe, wurden bereits in den 1990er Jahren während das S-Bahn-Baus beseitigt. 
Das Fundament des Sozialgebäudes. Der Parkplatz links daneben ist bereits fertig.
Man darf gespannt sein, wie lange die Renaissance des Güterbahnhofs anhält. Zunächst einmal stärkt es den Eisenbahnstandtort Offenbach/Main.

Züge warten in der Gleisgruppe. Links sind die neuen Sozialgebäude zu erkennen - heute Container.

Ein Bananen-Zug verläßt den Güterbahnhof. Im Hintergrund wartet eine weitere Rangierlokomotive.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 10. April 2008 )
 
< zurück   weiter >
MSR_IMGP1748.jpg

Termine

14.05.2014 | 19.30
Modellbahnstammtisch Mai 2014
11.06.2014 | 19.30
Modellbahnstammtisch Juni 2014
09.07.2014 | 19.30
Modellbahnstammtisch Juli 2014
13.08.2014 | 19.30
Modellbahnstammtisch August 20...
10.09.2014 | 19.30
Modellbahnstammtisch September...